Die Spezifikation von PA-Kunststoffen

PA-Kunststoffe zeichnen sich durch mehrere Eigenschaften aus, die sie für industrielle Einsätze prädestinieren. Die teilkristallinen Polymere sind zäh, hochfest, schlagzäh und von guter Verschleißfestigkeit. Positiv ist auch die gute Chemikalienbeständigkeit. PA-Kunststoffe liegen in verschiedenen Varianten vor – abhängig vom kristallinen Aufbau und dem Wassergehalt. Damit ist auch der Schmelzpunkt jeweils verschieden: zwischen 220 °C und 260 °C.

Die Eigenschaften von PA-Kunststoffen auf einen Blick:

  • mittlere bis hohe Härte
  • gute Festigkeit und Steifigkeit
  • sehr schlagzäh
  • gutes mechanisches Dämpfungsvermögen
  • sehr gut verschleißfest
  • hohe Ermüdungsfestigkeit
  • gute Feuchtigkeitsaufnahme
  • kraft- und schmierstoffresistent
  • mäßige elektrische Isoliereigenschaften

PA gibt es mit unterschiedlichen Molekülstrukturen und entsprechend mit verschiedenen Eigenschaften im Detail. Jeder Typ erhält eine eigene Zahl, abhängig von der Anzahl der Kohlenstoffatome zwischen den Stickstoffatomen. So gibt es beispielsweise PA 6, PA 6.6 oder PA 12. PA 6 ist eine besonders häufig genutzte PA-Variante für das Spritzgussverfahren und auch bei Möschl als Werkstoff erhältlich.

Die Anwendungsbereiche von Polyamiden

Polyamide besitzen eine hohe mechanische, thermische sowie chemische Belastbarkeit – ein Grund, warum beispielsweise in Autos viele Metallteile durch Bauteile aus PA ersetzt wurden. Auch im Motorraum finden sich zunehmend Komponenten aus PA, da die Herstellung kostengünstiger und schneller ist.

Neben der Automobilbranche ist PA auch in der Kleidungsindustrie als Nylon verbreitet. Nylon ist ein PA-Kunststoff in Faserform – ein Material, das bereits seit 1939 auf dem Markt ist. Anteilmäßig gehört Nylon bis heute global zu den wichtigsten und meistproduzierten Kunstfasern.

Im Bereich Freizeit und Hobby wird PA in Form von Angelschnüren verwendet. PA wird auch in Trampolins oder als Saiten für Tennisschläger verarbeitet. Auch im Haushalt sind PA-Kunststoffe verbreitet – in Teppichböden oder Haushaltswaren. Weiterhin basieren Dübel, Laufrollen oder Kabelbinder auf Polyamiden. Filter- und Pumpengehäuse sowie spezielle Dichtungen werden ebenfalls aus verschiedenen PA-Materialien hergestellt.

Den Einsatzzwecken dieses Werkstoffes sind kaum Grenzen gesetzt, insofern sich die mechanischen, thermischen und chemischen Belastungen innerhalb der Spezifika des Materials befinden.

PA und weitere Kunststoffe für den Spritzguss bei Möschl

Haben Sie weitere Fragen zum Material PA? Dann kontaktieren Sie uns. Gern informieren wir Sie ausführlich über diesen Kunststoff sowie über diverse weitere Materialien, die wir Ihnen für den Spritzguss anbieten.

Durchschnittliche<br/>Stromerzeugung pro Tag

2.300 kWh

Durchschnittliche
Stromerzeugung pro Tag

Durchschnittliche autarke Produktion durch Solarstrom

6h / Tag

Durchschnittliche autarke Produktion durch Solarstrom

Die Kunststoffe werden zur Weiterverarbeitung recycelt

90 %

Die Kunststoffe werden zur Weiterverarbeitung recycelt

Engagement für die Umwelt als Firmenphilosophie

100 %

Engagement für die Umwelt als Firmenphilosophie